Spatzennest Tagesmutter-Baby1 Tagesmutter-Babyfüsse Tagesmutter-Baby Tagesmutter-Baby2 Tagesmutter-Baby-Blick
Spatzennest
Aktuelles
Über mich
Das Spatzennest
Mein Konzept
Was ist eine Tagesmutter
Anmeldung
Newsletter
Infos für Eltern
Links für Eltern

www.betreut.de  

120x60:Gif  

www.babywalz.de  

 

winnie-01

Herzlich willkommen im Spatzennest bei Tagesmutter Bettina

winnie-01

Tagesmutter Info +++ Im Spatzennest ist zur Zeit kein Platz frei. +++ Stand Februar 2017 +++ Im Spatzennest ist zur Zeit kein Platz frei +++ Stand Februar 2017+++
 

Was ist eine Tagesmutter? Wie arbeitet sie?

Ich muss immer wieder feststellen, dass viele Eltern nicht genau wissen, wie die Tagesmutter arbeitet, ob sie überhaupt Qualifiziert ist, wie das mit der Bezahlung ist, usw.. Ich habe mich daher entschlossen, hier auf einige Fragen, die immer wieder gestellt werden, einzugehen.

 

GLOSSYBOX  

 

Welche Tagesmütter gibt es?

  • Es gibt im wesentlichen zwei verschiedene Tagesmütter, einmal die privaten und einmal die öffentlich geförderten Tagesmütter.
  • Die privaten Tagesmütter schließen die Betreuungsverträge direkt mit den Eltern ab. Die Vergütung handeln sie selber aus. Auch eine private Tagesmutter benötigt eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt.
  • Bei den öffentlich geförderten ist es etwas anders. Die Eltern benötigen einen Gutschein, den sie beim Jugendamt beantragen können.  Die Verträge werden auch über das Jugendamt gemacht und die Zahlungen der Eltern gehen auch dort hin. Die Tagesmutter erhält einen festgelegten Satz vom Jugendamt ausgezahlt.
  • Die Tagespflegestellen unterscheiden sich noch einmal in Bezug auf die Anzahl der Betreuungsplätze. Es gibt Einrichtungen mit drei, fünf und bis zu 10 Betreuungsplätzen. Bis fünf Kinder kann die Tagespflege von einer Tagesmutter durchgeführt werden. Ab den 6 Kindern müssen sich zwei Tagesmütter um die Betretung kümmern.

 

Die Ausbildung einer Tagesmutter

  • Vor Aufnahme ihrer Tätigkeit, muss die Tagesmutter die Teilnahme an einem ersten Hilfe Kurs, speziell für Säuglinge und Kleinkinder, nachweisen, sowie ein Grundzertifikat erwerben. Für das Grundzertifikat muss sie sich  grundlegendes Wissen in Pädagogik, Psychologie, pädagogische Angebote, Ernährung und Gesundheit aneignen.
  • Nach Erwerb des Grundzertifikates ist sie verpflichtet, weiterhin an Fortbildungen teil zunehmen.
  • Das Grundzertifikat erlaubt die Betreuung von bis zu drei Kindern, in Ausnahmen auch bis zu 4 Kindern. Wer dauerhaft bis zu 5 Kindern betreuen möchte, muss das Berliner Aufbauzertifikat erwerben.

 

 

Arbeit der Tagesmutter

  • Die Arbeit der Tagesmutter unterscheidet sich im wesentlichen nicht von der Arbeit in einer Kinderkrippe. Die Tagesmutter arbeitet nach dem Berliner Bildungsprogramm genauso wie eine Kinderkrippe.
  • Für jedes Kind muss ein Sprachlerntagebuch geführt werden, welches an die Kita weitergegeben wird, wenn das Kind im Anschluss an die Tagesbetreuung wechselt.
  • Bei der Betreuung durch einer Tagesmutter geht es nicht nur um die Betreuung der kleinen, sondern auch um die Förderung.

 

728x90:GIF  

 

Krankheit der Tagesmutter

  • Keine Tagesmutter wird wegen eines Unwohlseins die Arbeit einstellen. Ihr ist durchaus bewusst, dass die Eltern auf sie angewiesen sind. Aber es kann natürlich auch mal vorkommen, dass sie krankheitsbedingt ausfällt. Aber auch hier gibt es Lösungen.
  • Oma und Opa passen ein paar Tage auf.
  • Ein Elternteil nimmt sich frei.
  • Ein Elternteil nimmt sich frei und lädt die anderen Tageskinder zu sich ein. Hatte ich bei mir auch schon gehabt. Die Kids fanden es toll.
  • Im Notfall besteht auch die Möglichkeit, das Kind vorübergehend bei einer anderen Tagesmutter unter zu bringen.
  • Ist für sie eine möglichst regelmäßige Betreuung wichtig, sollten sie sich auf jeden Fall für eine Tagesmutter entscheiden. Denn nicht die Tagesmutter ist der entscheide Faktor, wie oft ihr Kind zuhause bleiben muss. Ihr Kind bzw. die Umgebung ist viel wichtiger. Viele Eltern denken anfangs nicht daran, aber bei den ersten Krankheitsanzeichen ihres Kindes muss es zuhause bleiben. Die Kitas sind da vielleicht noch rigoroser als eine Tagesmutter.  Die Frage stellt sich nun, wo ist das Infektionsrisiko höher? Im kleinen Kreis der Tagesmutter oder im großen Kreis der Kita? Diese Frage sollte sich wohl jeder selber beantworten können.  

Set2 728 X 90  

Unkostenbeitrag der Eltern

  • Bei einer öffentlich geförderten Tagesmutter wird der Kostenbeitrag der Eltern vom Jugendamt berechnet. Als Grundlage dient das Brutto Jahreseinkommen der Eltern und die Betreuungszeit des Kindes. Bis zu einem Jahresbruttoeinkommen von 72.420 Euro  ist der Kostenbeitrag zwischen Kindertagespflege und Krippe gleich. Liegt ihr Jahresbrutto über 72.420 Euro, wird es bei der Tagesmutter gegenüber eines Krippenplatzes preiswerter. Der Kostenbeitrag wird von den Eltern an das Bezirksamt entrichtet. Die Tagesmutter bezieht ihre Entlohnung direkt vom Bezirksamt.
  • Bei einer privaten Tagesmutter wird der Kostenbeitrag zwischen Eltern und Tagesmutter frei ausgehandelt. Es empfiehlt sich, die Kosten und die zu erbringenden Leistungen in einem Vertrag festzuschreiben. Auch eine private Tagesmutter muss eine Pflegegenehmigung vom Bezirksamt haben. Dieses sollten sie sich unbedingt zeigen lassen. 

 

 

Babymode von Vertbaudet  

Anmerkungen

Alle oben stehenden Angaben habe ich nach bestem Wissen gemacht, sie haben natürlich keine rechtsverbindliche Aussagekraft.

Die Tagespflege wird auf kommunaler Ebene geregelt, es gibt also keine einheitliche Regelung für ganz Berlin. In den einzelnen Stadtbezirken können manche Dinge anders geregelt sein, als in meinem Standortbezirk. In anderen Bundesländern kann es große Unterschiede geben.

 

an138

Impressum

Disclaimer